Menü

Die nächste Ausbaustufe – Zak Vorsorge und Zak für Teenager

Verfasst von Manuel Knopf am .

Die innovative Smartphone-Bank Zak der Bank Cler sorgt weiterhin für Aufsehen in der Schweiz. Um diesen Trend fort zu setzen wird das Leistungsspektrum laufend ausgebaut. FinnoConsult ist dabei als Umsetzungspartner begleitend tätig. Zeit, einen Blick auf ein nicht alltägliches Feature zu werfen. Während bisher Funktionen rund um den Zahlungsverkehr sowie Mehrwertservices - beispielsweise Zak Deals: Konto-Gutschriften können in höherwertige Gutscheine getauscht werden – im Fokus standen, ist nun das Thema Vermögensaufbau in das Leistungsspektrum aufgenommen worden.

Zak-Vorsorge als Schweiz-spezifische Lösung

Da Zak die App einer Schweizer Bank ist, kann sie gezielter auf die Bedürfnisse der Schweizer Nutzer eingehen als die internationalen FinTech-Mitbewerber. Das Vorsorgesystem in der Schweiz bietet als Besonderheit die gebundene Vorsorge an. Das Geld wird also zweckgebunden für die Pensionierung angespart. Der Vorteil besteht darin, dass Einzahlungen bis zu einem gewissen Betrag vom steuerbaren Einkommen abziehbar sind. Hierfür bietet Zak das Feature Vorsorgen an. Dafür existiert Produkt „Vorsorgekonto 3“. Die Aufgabe einer modernen Banking-Lösung ist nicht nur das reine Anbieten von Produkten, sondern auch deren Nutzung im täglichen Leben einfacher zu gestalten. Mit diesem Ziel vor Augen wurde die Ausarbeitung durchgeführt. Beispielsweise wird dem Nutzer der Einzahlungsstand visuell aufgezeigt, zudem steht bei Überweisungen der noch mögliche Restbetrag des laufenden Jahres als Schnellauswahl zur Verfügung.

Zak Screens

Zak für Jugendliche

Bisher war das Mindestalter für die Nutzung von Zak 18 Jahre. Im Juni wurde das Alter auf 15 Jahre gesenkt. Sozusagen mehr Banking für alle. Während dadurch junge Personen angesprochen werden, richtet sich das Vorsorgekonto an Personen, die im Berufsleben stehen. Hier gilt: der frühe Vogel den Wurm. Es lohnt sich, bereits in jungen Jahren in die private Altersvorsorge zu investieren. In einem Umfeld in dem Sparen aufgrund der geringen Zinsen einen überschaubaren Kapitalzuwachs bietet, sind Wertpapiere eine interessante Alternative. Gute Nachrichten für Personen die risikobereiter sind: In den nächsten Monaten wird das Leistungsspektrum von Vorsorgen um eine Anlagelösung (Investieren in Fonds) erweitert.

Themengebiete

Mobileapp, Banking, Innovation, Meta.


Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhaltenErfahren mehr